Pressearchiv

13.06.2005

Beelener CDU-Ortsunion im Freilichtmuseum Hagen

Eine Reisegruppe brach am Sonntagmorgen auf Einladung der CDU-Ortsunion zu einer Tagesfahrt auf. Ziel war das Westfälische Freilichtmuseum für Handwerk und Technik in Hagen. Der Vorsitzende Ewald Grothues konnte 43 Personen, darunter auch Teilnehmer aus Oelde und Ostenfelde, begrüßen. Schon während der Busfahrt informierte Vorstandsmitglied Heinz Mertens mit interessanten Fakten zu dem 42 ha großen Gelände.

Die Beelener Reisegruppe in Hagen
Auf dem landschaftlich reizvollen Gelände im Mäckingerbachtal bei Hagen, einem Naturschutzgebiet, angekommen, standen 2 je einstündige Führungen zur Auswahl. Unter sachkundiger Führung konnten die rekonstruierten Handwerksbetriebe besichtigt werden. In vielen Werkstätten hatten die Beelener sogar die Möglichkeit, die laufende Fertigung zu verfolgen und den Mitarbeitern Fragen zu stellen. Ob Eisen- oder Holzverarbeitung, Papierherstellung, Druck oder Bäckerei – keine Frage blieb unbeantwortet. Hagener Imker zeigten anschaulich den Weg des Honigs von der Wabe ins Glas. In der Seilerei konnte man nicht nur zusehen, sondern auch mit anpacken, um aus Hanffasern ein starkes Seil zu schlagen.

Unter fachkundiger Anleitung war es für die Kinder ein Vergnügen, beim Papierschöpfen mit Hand anzulegen, um Büttenpapier herzustellen. Die vielfältigen im Freilichtmuseum hergestellten Produkte konnte man im Krämerladen käuflich erwerben. Kurzum ein Ausflug, darin war sich die Besuchergruppe einig, der sich gelohnt hat.

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
... zur Übersicht