CDU Ortsunion Beelen
CDU Ortsunion
00:41 Uhr | 22.07.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 


Altengerechtes Wohnen in Beelen
Drucken

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Kammann, 

das Thema "altengerechtes Wohnen" wird aufgrund der demographischen Entwicklung immer bedeutender. Auch in Beelen besteht Handlungsbedarf. Immer wieder hört man in Gesprächen, dass insbesondere alleinstehende ältere Mitbürger geeigneten Wohnraum suchen. Es fehlen alters- und behindertengerechte Wohnungen, Pflegewohngemeinschaften und Seniorenappartments. 

Die CDU-Ortsunion Beelen beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit diesem Thema. Es gilt Lösungen dafür zu finden, dass ältere Menschen ihren Bedürfnissen entsprechend in Beelen leben und wohnen können. Zuletzt, vor einigen Wochen besuchten einige Mitglieder der CDU eine Tagespflegeeinrichtung und Hausgemeinschaft in Halle/Westf. Hierüber berichtete die GLOCKE in ihrer Ausgabe vom 07.08.2013. 

Auch Sie, Frau Bürgermeisterin, haben das Thema aufgegriffen und zu einer Veranstaltung "Zukunftswerkstatt 50 plus" am 08.10.2013 eingeladen. Ferner beschäftigt sich der Kultur- und Sozialausschuss am 15.10.2013 aufgrund unserer Anregung mit dem Thema Datenreport Pflege 2013. 

Um im Thema "Leben und Wohnen im Alter" einen wesentlichen Schritt weiterzukommen, möchte ich Sie, Frau Kammann, bitten, folgendes zu überprüfen bzw. durch die Verwaltung prüfen zu lassen:

·          Wo in Beelen gibt es baureife Flächen, die Projekte im o.a. Sinne ermöglichen?

·          Wo gibt es innerorts Freiflächen, die eventuell für derartige Projekte geeignet wären?

·          Könnte z.B. die Fläche des alten "Jibi-Marktes" an der Ostenfelder Straße in Betracht kommen?

·          Gibt es leerstehende Objekte, die ggfls. geeignet wären?

·          Wo und in welchem Umfang müssten bestehende Bebauungspläne geändert werden? 

Die Ergebnisse Ihrer Prüfung bitte ich, in der Bau- und Planungsausschusssitzung am 12.11.2013 vorzulegen.  

Um das Thema voranzubringen, reicht nicht die Diskussion mit der Erkenntnis, dass was getan werden müsste, sondern es muss gehandelt werden. Etliche Gemeinden in der Nachbarschaft sind hier viel weiter als Beelen. Um einen Investor für ein derartiges Projekt zu finden, muss die Gemeinde ein Grundstück mit passendem Baurecht anbieten oder vermitteln können. 

Viele Grüße

Ludger Growe
Impressionen
Termine
Presseschau



CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.38 sec.